Keine leichte Entscheidung

Das bislang vertraute Umfeld zu verlassen und seine Lebensgewohnheiten zu verändern, ist eine Entscheidung, die Vertrauen und eine gute Vorbereitung benötigt. Im folgenden geben wir Ihnen Hinweise, die Ihnen die Entscheidung für den Einzug in unsere Residenz erleichtern möchten. Auch finden Sie hier Tipps und Checklisten, wie Sie sich auf den Umzug Ihres Angehörigen vorbereiten können.

7 Tipps zur Vorbereitung

  • Suchen Sie das Gespräch
    Sprechen Sie offen miteinander über die Vor- und Nachteile eines Umzugs in die Seniorenresidenz.
  • Seien Sie ehrlich
    Verschweigen Sie dabei einander nicht bestehende Ängste und Bedenken. 
  • Gemeinsam entscheiden
    Treffen Sie wenn möglich gemeinsam die Wahl für das neue Zuhause. Weil eine so wichtige Entscheidung ein gutes Bauchgefühl braucht, bieten wir, bei Verfügbarkeit und wenn es unsere Kapazität erlaubt, „Residenztage auf Probe“ an. Kommen Sie gerne auf uns zu.
  • Erinnerungsstücke & Möbel
    Stellen Sie bereits vor dem Umzug eine Auswahl von Erinnerungsstücken zusammen und überlegen gemeinsam, mit welchen eigenen Möbeln das Zimmer gestaltet werden kann.
  • Begleiten Sie den Umzug
    Seien Sie am Tag des Umzugs dabei. Mit unserem Angebot „INSIDE – Begleitung für Angehörige“ laden wir Sie ein, wenn es unsere Kapazität erlaubt, die ersten drei Tage nach dem Einzug an den Mahlzeiten und Aktivitäten teilzunehmen.
  • Besuche absprechen
    Planen Sie auch zukünftig möglichst viele Besuche ein, am besten in Abstimmung mit anderen Familienmitgliedern, Freunden und Nachbarn. Ihre Begleitung zu Aktivitäten und Feierlichkeiten ist uns sehr willkommen.
  • Über Wünsche und Bedürfnisse reden
    Bitte informieren Sie unsere Mitarbeiter in der Pflege ausführlich über die Vorlieben, Gewohnheiten, Fähigkeiten und Bedürfnisse Ihres Angehörigen. Diese wichtigen Informationen sind Basis unseres Pflegeplans und helfen allen Beteiligten, sich gut auf die neue Lebenssituation einzustellen.

Ihr Ansprechpartner

Frank Baumert

Residenzleitung


Checklisten zum Einzug
Um Ihnen die Vorbereitungen für den Umzug zu erleichtern, haben wir diese drei Checklisten für Sie zusammengestellt. Sie sind eine generelle Empfehlung, können je nach Lebenssituation variieren und erheben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Anerkennung der Pflegebedürftigkeit

Sie möchten einen Pflegegrad für Ihren Angehörigen beantragen oder sind sich nicht sicher, ob der bereits festgestellte noch dem aktuellen Zustand entspricht? Wir haben eine Orientierungshilfe entwickelt, anhand derer Sie die Hintergründe und Kriterien nachvollziehen und einschätzen können.

Download Pflegeprotokoll